UNESCO — Besucherzentrum

Fünf Meter Medienwand für das UNESCO-Besucherzentrum in Alfeld.
Und das alles mit Touch.

Auftraggeber
Freunde und Förderer des UNESCO-Welterbes Fagus-Werk

Leistungen
KuratierungTexte,
Szenographie, Ausstellungsplanung,
Mediengestaltung

Kooperationen
Raumgestaltung:
Alpert und Zech mit Winfried Köhnemann (Hamburg)

Lichtgestaltung:
Fahlke und Dettmer

Technische Umsetzung:
Intermediate Engineering

 

Nach der Ernennung des Fagus-Werkes zum UNESCO-Welterbe im Jahr 2011 sollten die Kriterien, nach denen die Fabrikanlage anerkannt wurde, auf anschauliche Art und Weise und insbesondere für Fachfremde verdeutlicht werden. Eine mediale und selbsterklärende Präsentation, die Fagus nun als Teil der weltweit bedeutendsten und berühmtesten Baudenkmäler vorstellt, war das Ziel.

Der Raum, entworfen von Walter Gropius und Adolf Meyer, wird durch die Gestaltungssprache der Ausstellung akzentuiert, zur Geltung gebracht. Die medialen Angebote sind durch ihre Menüführung leicht zu bedienen und bieten umfangreiche Informationen mit Hunderten von Abbildungen. Die Formensprache in Ausstellungsarchitektur und Grafik ist klar, hell und der heutigen Gestaltungslinie angelehnt und macht deutlich, wie gut sich eine ganz moderne Ausstellung mit einer hohen Medienpräsenz in einem Denkmal der Moderne verträgt.

Photographie
Andreas Bormann

Imagefilm
Intermediate Engineering

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.