18 Jahre. Aufgearbeitet in 12 Monaten.
Eine Dokumentation.

Kunde
Land Niedersachsen

Konzeption
Jutta Rübke
Wilfried Knauer
designagenten

Reichweite
Land Niedersachsen

Erst 1990 hob die Landesregierung Niedersachsens den Radikalenerlass (1972 bis 1990) und alle damit verbundenen Beschlüsse auf. Angehörige kleiner Gruppen wie der DKP und der sogenannten K-Gruppen gehörten zu den hauptsächlichen Opfern der Gesinnungsprüfungen. Bewerber für den öffentlichen Dienst wurden systematisch überprüft. Bedienstete konnten ins Visier geraten und ihre Anstellung oder ihren Beamtenstatus verlieren. Die Dokumentation stellt Geschehnisse, die Betroffenen in dieser Zeit widerfahren sind, dar. Das Land Niedersachsen ist das erste Bundesland, das sich in dieser Weise mit einem wichtigen Teil unserer Geschichte auseinandergesetzt hat. Der Anfang einer Aufarbeitung.

Schwarz-Weiß-Denken und Mundtod machen haben wir zum Fundament unserer Gestaltung gewählt. Durch Schwärzen einzelner Textpassagen erinnert die Broschüre an historische Dokumente. Händisch gesetzte Markierungen und Hervorhebungen innerhalb der Texte betonen den Prozess der Aufarbeitung. Zahlen und Daten haben wir zu Infographiken aufgearbeitet, um Zusammenhänge zu verdeutlichen.

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.